Informationen zum Bild
Bild verkleinern

Filisur

Filisur

Herzlich willkommen in Filisur - das Zentrum von Graubünden!

Filisur ist ein Strassendorf und liegt auf 1032 m ü. M. Die Häuser sind beidseitig der Dorfstrasse aufgereiht, die Erker und Sgraffiti-Fassaden zur Strasse ausgerichtet, wo sich Passverkehr, Handel und Kommunikation abspielen.

Das Bergdorf ist geprägt durch den Engadiner Baustil und seine wunderbare Lage, mitten in der bündner Bergwelt. Das Dorf finden Sie auch im nationalen Inventar für Kulturgüter, es gilt als eines der besterhaltenen Engadiner Strassendörfer. Dank der neuen Umfahrungsstrasse wird ein Aufenthalt im historischen Dorfkern zum Erlebnis der besonderen Art. Filisur zählt heute ca. 500 Einwohner.

In Filisur gab es bereits erste Siedlungen in der Bronzezeit. Dies belegen bronzezeitliche Fragmente, die gefunden wurden. Die Burg Greifenstein oberhalb Filisur war zunächst Sitz der Herren von Greifenstein. Später war die Burg Sitz der bischöflichen Vögte mit Höfen im Dorfbereich.
Über die Herren Wildenberger, Werdenberger und Matscher gelangte die Herrschaft Greifenstein 1394 an das Bistum Chur, das die Burg zum Verwaltungszentrum der Region machte. Die Kirche St. Jodocus und Florinus war 1495 fertig gestellt.1537 kaufte sich die Gemeinde von den bischöflichen Herrschaftsrechten frei.

Da die Gegend wasser- und waldreich war, entwickelte sich hier das Zentrum des Erzabbaus, bzw. der Eisen- und Erzschmelze der Region. Seit 1565 wurden hier Hochöfen der Eisen- und Zinkverarbeitung nahe Filisur an der Albula betrieben, ohne Kraftfahrzeuge! Das Zentrum dieser Epoche war die Schmelze bei der Bellaluna, wo noch Reste des Knappen-, sowie das Direktionshaus stehen.

Wir freuen uns, Sie in unserer Ferienregion begrüssen zu dürfen.

Filisur

  © Bergün Filisur Tourismus | Dienstleistungszentrum, Plazi 2A, CH-7482 Bergün/Bravuogn, Tel. +41 (0)81 407 11 52, Fax +41 (0)81 407 14 04, info@berguen-filisur.ch

Social Media